Bibeltage in Duisburg-Beeck

Zum ersten Mal haben wir in unserer Gemeinde Bibeltage durchgeführt. Die Idee wurde geboren in unserem Evangelisationskreis. Wir fanden es spannend und aufregend, sich an einem Wochenende mit der Bibel bzw. einem Thema aus der Bibel zu befassen. Der Grundgedanke war, die Geschwister zu ermuntern, mehr in der Bibel zu lesen und sich öfter mit der Schrift auseinanderzusetzen. Wir hatten das Gefühl, das in so manchen Schränken die Bibel Staub ansetzt und der Goldschnitt noch die einzelnen Seiten zusammen hält. Wie also Abhilfe schaffen? Durch Bibeltage, sich an einem Wochenende mit der Bibel beschäftigen. Das Thema war David, wir haben sechs verschiedene Stationen/Ereignisse aus seinem Leben aufgegriffen und dazu eingeladen, darüber zu hören und zu sprechen. Start war am Freitagabend mit der Salbung Davids und seinem Kampf gegen Goliath, am Samstag die Fortsetzung mit Sauls Eifersucht auf David, David als Anführer einer Streifschar und Gottes Verheißung für David und sein Königtum, Davids Ehebruch und Blutschuld und zuletzt David und Absalom. Nach jedem Kurzreferat bestand die Möglichkeit, Fragen zu stellen, eigene Gedanken zu äußern, Parallelstellen in der Heiligen Schrift vorzutragen oder von seinen eigenen persönlichen Erlebnissen zu berichten. Am Samstag wurde für alle ein Mittagessen angeboten und am Nachmittag gab es zum Ausklang Kaffee und Kuchen. Das Ganze endete dann am Sonntag mit einem Gottesdienst und anschließendem gemeinsamen Essen.

Aufgelockert wurden diese Tage durch Lobpreis, kurze Einspielfilme (christliche Flashs) und ein Mottolied zu Beginn und Ende der Bibeltage. Die Beteiligung am Freitag und am Samstag zu den jeweiligen Themen war z. T. sehr lebhaft und hat auch uns ein wenig überrascht, denn damit hatten wir so nicht gerechnet. Alles in allem ein segensreiches Wochenende, das uns viele neue Aspekte, nicht nur über David, eröffnet hat. Einhellig war die Meinung, die Bibeltage auf jeden Fall zu wiederholen. In den darauf folgenden Wochen, an denen wir zu Gottesdiensten, Lobpreisabenden, Chorstunden oder Mitarbeiterstunden zusammen kamen, waren die Bibeltage ein Thema. Und das wollten wir erreichen, dass man sich nicht nur über das Wetter, den letzten Urlaub oder Sport unterhält, sondern dass das Wort Gottes Gesprächsthema wird.

Bernd Schlothmann | Duisburg-Beeck

Ausgabe