Alt wie Methusalem, wie geht das?

Liebe Leser,

laut Heiliger Schrift wurde Methusalem 969 Jahre alt. Bis ins hohe Alter zeugte er Kinder. „Wie hat der Kerl das bloß geschafft?“, mag man sich fragen. Wissenschaftler fanden jetzt heraus, dass bestimmte Muster im Erbgut die Chancen erhalten, ein biblisches Alter zu erreichen.

Den Altersrekord der Neuzeit hält die Französin Jeanne Calment mit einem immer noch stolzen Alter von 122 Jahren. Als sie 1997 starb, blickte sie dabei nicht einmal auf ein besonders gesund geführtes Leben zurück: Sie liebte Portwein und hatte fast ihr ganzes Leben lang geraucht.
 
Die vorliegende Ausgabe des HEROLD befasst sich einmal ausschließlich mit den Belangen der ,,Älteren“?
Wir im Redaktionsteam sprachen im Vorfeld immer von der ,,Seniorenausgabe“. Damit wollen wir aber nicht werten, sondern bewusst eingehen auf eine Tatsache, der wir uns nicht verschließen können: Unsere Gesellschaft und somit unsere Gemeinde überaltert.

Alterspyramide wird das Diagramm genannt, in dem sich die Bevölkerungsstruktur eines Landes auf einen Blick widerspiegelt. Doch eine Pyramide stellt die deutsche Bevölkerungsstruktur schon lange nicht mehr dar. Im Jahr 2050 wird jeder dritte Deutsche älter als 60 Jahre sein. Umgekehrt wird der Anteil der jungen Menschen weiter abnehmen.

Die Themen in diesem Monat sind jedoch weder angestaubt noch leicht verdaulich, so zum Beispiel der Artikel über die Bestattungsvorsorge. Was ist zu tun noch zu Lebzeiten und was im Fall der Fälle …? Wie sieht es aus, wenn zwei Generationen gemeinsam den Jakobsweg gehen? Und was erleben Geschwister, die gemeinsam eine Seniorenfreizeit verbringen?

Normalerweise schließe ich an dieser Stelle mit einem Bibelzitat. Doch ein Sinnspruch von Jean Cocteau, dem französischen Dichter, trifft den Nagel auf den Kopf: ,,Alte Menschen sind Kinder mit einem langjährigen Erfahrungsschatz.“

Bärbel Dahmen

Ausgabe