06/2009

Haben wir Zeit, um den Herrn zu loben?

Während dem Jahrestreffen der Mitarbeiter/innen und der Brüder mit Gattin aus der Schweiz und Frankreich, wurden uns Aspekte zum Thema „Zeit“ vorgestellt, verbunden mit einer Besichtigung der Ausstellung „Nonstop“. Nachstehend präsentiert sich „Nonstop“ selbst:

nonstop
Eine Ausstellung über die Geschwindigkeit des Lebens
Zeughaus-Areal Lenzburg, 6. März bis 29. November 2009
Express-Kasse, Power-Nap und Klettverschluss. Wir sind schnell unterwegs.
Nonstop. Rund um die Uhr. Wir geben Gas, um Zeit zu gewinnen - und haben
trotzdem immer zu wenig davon.

Die Ausstellung nonstop führt mitten in die rasende Zeitkultur unserer Gegenwart.
Zu Tempomachern und Tempotherapeuten, zu Gestressten und Entschleunigten.

Gebet ist Kontakt mit der Kraftzelle

Gebet ist der Schlüssel zum Tag und das Schloss für die Nacht. Wer am Morgen nicht betet, ist den ganzen Tag arm, sagt ein altes Sprichwort. Viele Mitmenschen betreiben mit schlaftrunkenen Augen schon Morgengymnastik. „Die Morgengymnastik unserer Seele ist das Morgengebet.“

Vom Gold des Schweigens

Hörst du ein bös Gerede, so lass es mit dir sterben . . . Sirach 19,6-10
Mancher schweigt und wird als weise befunden . . . Sirach 20,5-8

Im arabischen Sprachraum ist das Sprichwort geprägt: „Zehn Gebote hat die Weisheit; neunmal schweige und einmal spreche wenig!“ Doch was kümmert uns Westeuropäer schon die Weisheit der Araber?

Liebe Leser

Wir nähern uns schon bald wieder der Jahresmitte. Da drängt sich die Frage auf: Hat uns die Jahreslosung „Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich“ (Lk18,27) denn schon zum Staunen gebracht? Haben wir Erlebnisse machen dürfen, die unsere Machbarkeit überstiegen haben, wodurch Unmögliches möglich geworden ist? Ich hoffe, dass viele Beiträge in dieser Heroldausgabe uns sensibilisieren für das, was wir aus eigener Kraft tun können und die Wohltaten Gottes, das Grosse, das er täglich an und für uns tut. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir die rechte Relation vom eigenen Vermögen zur göttlichen Allmacht finden, um in echtes Gotteslob und ehrliche Anbetung einzustimmen.

Inhalt abgleichen